Example Project Page

ISABELLE BODENSEH QUARTET

BIO ISABELLE BODENSEH
Angela Ballhorn, Oktober 2022

In Isabelle Bodenseh liebt und lebt Musik.
Die Flötistin bewegt sich grenzüberschreitend in den Sparten Jazz, Rock, Klassik und Weltmusik. Das neue Album ihrer Formation ISABELLE BODENSEH Quartet trägt den Namen „Flowing Mind“ (GLM) und dokumentiert ihre musikalische Bandbreite eindrucksvoll.
Schon früh war der Halbfranzösin klar, dass ihr das begonnene Klassikstudium mit dem Ziel Orchestermusikerin nicht ausreicht. Die Freiheit, die sie suchte, fand sie weder in der Klassik noch in der Rolle des Orchestermusikers. Im Jazz und in der improvisierten Musik wurde sie fündig – nach dem Beiseitelegen des Orchestermusikstudiums und einem Schulmusikstudium Anfang der 90er Jahre in Frankfurt ging Isabelle Bodenseh den Weg der freien Musik weiter und studierte bei dem Jazzflötisten und Komponisten James Newton in Los Angeles.
Nach einem halben Jahr Studien im Heimatland des Jazz zog die Flötistin weiter nach Kuba. In Havanna konnte sie mittels eines einjährigen Stipendiums des DAAD nicht nur Latinflute bei den renommiertesten kubanischen Musikern lernen, sondern auch Komposition bei Andrés Alén studieren und mit kubanischen Bands auf Konzerttournee gehen.
Ihre musikalische Expertise aus aller Welt bringt Isabelle Bodenseh seither in vielen unterschiedlichen Projekten unter. In Formationen wie Chantal, Verquer, Son Aché, La Serena oder bei den Sisters in Jazz International war sie ebenso zu erleben wie auch als Theater- und Studiomusikerin in über 30 CD-Produktionen, die auch Playalongs für den renommierten Schott-Notenverlag umfassen.
2016 gründete sie neben ihrer Tätigkeit als Dozentin für Improvisation an der Musikhochschule Frankfurt am Main seit dem Jahr 2000, die „JAZZ À LA FLUTE“-Plattform, um die Querflöte intensiver in das Rampenlicht des Jazz zu holen. Auf dieser Basis entstand nicht nur eine Academy für Improvisation, sondern vor allem ihr Herzensprojekt, ein Duo mit dem Gitarristen Lorenzo Petrocca. Sie erweiterte die Flötenfamilie über die „normale“ Querflöte noch mit Alt- und der besonders interessanten Bassquerflöte. Das 2018 entstandene ISABELLE BODENSEH Quartet mit Flöte, Gitarre, Hammondorgel und Schlagzeug erinnert an Aufnahmen der 60er Jahre mit Gitarrist George Benson und Flötist Joe Farrell. Bodensehs Band mit Lorenzo Petrocca an der Gitarre, Thomas Bauser an der Hammond Orgel und Elmar Frey am Schlagzeug bildet eine swingende Rhythmusgruppe, über die sich die Flöte perfekt entfalten und solistische Höhenflüge starten kann. Neben strahlenden Melodiepassagen kommt auch der funky und perkussive Aspekt hier auf keinen Fall zu kurz. Tourneen führten die quirlige Flötistin und ihre Band schon quer durch Europa. Auch das neue, mittlerweile vierte Album mit der lyrischen Flötenstimme wird live präsentiert werden.
  

Konzertmitschnitt und Tickets unter www.jazztone.tv

www.isabellebodenseh.de

ISABELLE BODENSEH_Solo 1_Carola Schmitt.jpg

Isabelle Bodenseh Foto Carola Schmitt

best of jazz since 1956